Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Oberbüren: Auto von Familie gerät auf der A1 in Brand

Am Samstag ist kurz vor 22.30 Uhr auf der Autobahn A1 ein Auto während der Fahrt in Brand geraten. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Verletzte gab es keine.
Das Auto stand in Flammen. (Bild: Kapo SG)

Das Auto stand in Flammen. (Bild: Kapo SG)

(kapo/bro) Ein 29-jähriger Autofahrer war mit seiner Familie am Samstagabend von St.Gallen in Richtung Wil unterwegs, wie die Kantonspolizei St.Gallen am Sonntag in einer Mitteilung schreibt.

Auf der Höhe des Bürerstichs sah er laut Polizei im Rückspiegel Flammen am Heck seines Autos. Er konnte in einer Notfallnische anhalten. Sowohl der Mann, wie auch seine mitfahrende Frau und die drei Kinder konnten das Auto unverletzt verlassen.

Hinter der Leitplanke die Feuerwehr angerufen

Hinter der Leitplanke verständigte die Familie die Feuerwehr. Diese sei ausgerückt und habe das Feuer gelöscht.

Das Auto erlitt gemäss Kantonspolizei einen Totalschaden. Am Auto entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Franken. Als Brandursache steht ein technischer Defekt im Vordergrund.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.