«Nur einmal drehte er den Kopf nach links, dort, wo der Nachbar seine Hühner hält»: Ein Wolf streift durch das Rheintal

Mitten auf der Strasse wollen zwei Frauen am Mittwochabend in Eichberg einen Wolf gesichtet haben. Der Kanton bestätigt ihre Vermutung.

Drucken
Teilen
5 Bilder

(mlb) Zwei Frauen machten am Mittwochabend in Eichberg eine ungewöhnliche Entdeckung. Karoline Motzer betreibt den Landgasthof Hölzlisberg in der rheintalischen Kleingemeinde. Sie war auf dem Rückweg vom Yogatraining und hatte eine Kollegin auf dem Beifahrersitz, als sie mitten auf der Strasse einen Wolf ins Auge fasste.

Die beiden Frauen nutzten die Gelegenheit: Sie verfolgten ihn und machten Fotos. In ihren fast 30 Jahren als Wirtin im Hölzlisberg sei Motzer noch nie ein Wolf unter die Augen gekommen, wie sie gegenüber «FM1 Today» erzählt.

Kanton bestätigt Wolfssichtung

Dass es sich beim beobachteten Tier wohl tatsächlich um einen Wolf handelte, bestätigte Dominik Thiel, Leiter des kantonalen Amts für Natur, Jagd und Fischerei. «Die Fotos sind nicht besonders gut, aber wir können davon ausgehen, dass es sich um einen Wolf handelt», so Thiel.

Im Rheintal ist der Wolf auch kein Fremder: Ende Oktober gab es mehrere Risse in Altstätten, davor tappte ein Wolf auf Rebsteiner Gebiet in eine Fotofalle, wie «FM1 Today» schreibt.