Noch 40 Fischarten im Kanton

Drucken
Teilen

In der Schweiz gehören 52 Fischarten zur heimischen Fauna, 7 davon sind landesweit ausgestorben. In den Fliessgewässern im Kanton St. Gallen leben heute rund 40 Fischarten – 34 davon allein im Unterlauf des Alten Rheines, dem Gewässer mit der höchsten Fischartenzahl. Im Alpenrhein lebten ursprünglich etwa 30 Fischarten. Heute sind nur noch 6 Fischarten häufig – 11 sind fast und 13 Arten ganz verschwunden. Vor allem in den kleineren Gewässern kommen nur wenige Fischarten vor, oft sogar nur die Bachforelle. Stark gefährdet sind Nase, Strömer, Seeforelle, Bitterling und Seesaibling, gefährdet sind Äsche und Schneider.