Noah und Sara am beliebtesten

ST. GALLEN. Den neugeborenen Buben im Kanton St. Gallen wurde 2014 am häufigsten der Vorname Noah gegeben. Das zeigen die neusten Zahlen der Fachstelle für Statistik des Kantons St. Gallen. Im Vorjahr war es noch Dario. Bei den Mädchen steht aktuell Sara an erster Stelle und hat Alina abgelöst.

Drucken
Teilen

ST. GALLEN. Den neugeborenen Buben im Kanton St. Gallen wurde 2014 am häufigsten der Vorname Noah gegeben. Das zeigen die neusten Zahlen der Fachstelle für Statistik des Kantons St. Gallen. Im Vorjahr war es noch Dario. Bei den Mädchen steht aktuell Sara an erster Stelle und hat Alina abgelöst. Damit liegen zumindest die Bubennamen im Deutschschweizer Trend. Noah belegt nach 2010, 2012 und 2013 schon zum viertenmal den Spitzenrang. Bei den Mädchennamen ist Mia seit 2011 ungeschlagen. (red.)