Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

NIEDERTEUFEN: Kurze Flucht endet im Sittertobel

Am Freitagnachmittag ist im Kanton Appenzelll Ausserrhoden ein Häftling aus dem offenen Strafvollzug geflüchtet. er wurde im Sittertobel wieder gefasst.

Kurz vor 13.30 Uhr wurde bei der Notrufzentrale in Herisau gemeldet, dass soeben ein Häftling aus dem offenen Vollzug der Strafanstalt entwichen sei. Die sofort eingeleitete Fahndung der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden, unter Einbezug der Stadtpolizei St.Gallen und der Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden, führte kurz darauf zum Erfolg, wie es in einem Communiqué heisst. Der Mann wurde im Sittertobel lokalisiert und festgenommen.

Der Häftling - er ist wegen Betäubungsmitteldelikten im Strafvollzug - wurde wieder in die Strafanstalt zurückgebracht. Und zwar in den geschlossenen Bereich, wie die Ausserrhoder Kantonspolizei schreibt. (kapo/dwa)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.