Niederer Nachfolger von Niedermann

Der Vorstand der SRG idée suisse Ostschweiz hat den vormaligen Ausserrhoder Ratschreiber Erich Niederer als neuen Präsidenten nominiert.

Drucken
Teilen
Erich Niederer (Bild: pd)

Erich Niederer (Bild: pd)

Niederer soll die Nachfolge des verstorbenen Dieter J. Niedermann antreten. Die Mitgliederversammlung der SRG idée suisse Ostschweiz vom 14. Mai 2011 muss die Wahl formell noch bestätigen.

Ob dies diskussionslos erfolgen wird, ist offen. Erich Niederer ist nicht der Favorit der eigens eingesetzten Findungskommission. Diese hatte unter anderem mit dem Altstätter Journalisten Markus Rohner und der St. Galler Kommunikationsberaterin Eva Nietlispach Jaeger Gespräche geführt. Im Vorstand setzte sich dann aber der von aussen portierte Erich Niederer knapp gegen Rohner durch.

Niederer, Jahrgang 1950, kennt die SRG-Strukturen und die Medienarbeit aus eigener Erfahrung. Von 1983 bis 1999 leitete er das Regionalstudio Ostschweiz von Radio und Fernsehen DRS. Zuvor hatte der doktorierte Staatswissenschafter die Presse- und Informationsstelle der HSG betreut. Bevor er seine eigene Agentur «wortfest.ch» gründete, war Niederer während gut fünf Jahren Ratschreiber des Kantons Appenzell Ausserrhoden.

Interimistisch leitet seit Februar Vizepräsident Gerhard Frey, Teufen, die Ostschweizer Mitgliedgesellschaft der SRG. Sie umfasst die Kantone St. Gallen, beide Appenzell, Thurgau, Glarus und Graubünden.

Wichtigste Aufgabe der regionalen Trägergesellschaft ist es, die SRG idée suisse in der Bevölkerung zu verankern und umgekehrt die Interessen der Region und der verschiedenen Bevölkerungsgruppen bei der SRG einzubringen. (lü)