Neun Lenker angezeigt

HERISAU. Im Rahmen der Ostschweizer Verkehrskontrollen hat die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden in der Zeit vom 12. bis 23. August verschiedene Geschwindigkeitskontrollen auf Schulwegen durchgeführt. 313 Lenkerinnen und Lenker waren zu schnell unterwegs.

Merken
Drucken
Teilen

Die höchste Geschwindigkeitsübertretung wurde auf der Poststrasse in Herisau gemessen. Ein Lenker fuhr mit 75 statt der erlaubten 50 km/h.

Insgesamt kontrollierte die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden in den rund drei Wochen 7673 Fahrzeuge, wie sie mitteilt. Von den Kontrollierten überschritten 313 Lenkerinnen und Lenker die zulässige Höchstgeschwindigkeit. 304 Personen können ihre Busse im Ordnungsbussenverfahren erledigen, neun Personen werden bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. (kapo/maw)