Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

NEUKIRCH: Brand in Einfamilienhaus

Am Montagabend ist es in einem Einfamilienhaus in Neukirch zu einem Brand gekommen. Eine Person wurde verletzt und musste ins Spital gebracht werden.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau hatte der Besitzer am Abend im Keller seines Hauses im Weiler Attenreute den Holzofen eingefeuert. Kurz nach 21.30 Uhr bemerkte die Bewohnerin eine starke Rauchentwicklung und alarmierte die Kantonale Notrufzentrale. Dem Besitzer gelang es, den Brand im Keller mit Wasser selber zu löschen. Die Feuerwehr Egnach entlüftete das Gebäude. Die 36-jährige Bewohnerin wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf einige zehntausend Franken. Der Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Thurgau klärt die genaue Brandursache ab.(kapo/tn)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.