NEUKIRCH: Alkoholisiert gegen Betonsockel und Hauswand gefahren

Nach einem Selbstunfall musste in der Nacht auf Dienstag ein Autofahrer in Neukirch seinen Fahrausweis abgeben. Er hatte sein Auto gegen einen Betonsockel gefahren und an eine Hauswand gesetzt.

Merken
Drucken
Teilen

Der Unfall wurde der Notrufzentrale gegen 3.15 Uhr gemeldet, wie die Thurgauer Kantonspolizei mitteilt. Gemäss dem jetzigen Kenntnisstand habe der Mann in einer leichten Kurve die Herrschaft über sein Auto verloren. Daraufhin prallte dieses gegen einen Betonsockel und kam an einer Hauswand zum Stillstand. Verletzt wurde niemand.

Die Atemalkoholkontrolle beim 31-jährigen Schweizer ergab rund ein Promille. Der Fahrausweis wurde eingezogen, der Sachschaden ist noch nicht beziffert. (kapo/jw)