Neuer Rektor der Universität St.Gallen: Bernhard Ehrenzeller wird Nachfolger von Thomas Bieger

Eine Anpassung des Universitätsgesetzes macht es möglich: Der Strafrechtsprofessor Bernhard Ehrenzeller wird kurz vor seiner Emeritierung Rektor der Universität St.Gallen. Er hatte von 2003 bis 2011 bereits als Prorektor geamtet und kenne die HSG bestens, heisst es in einer Mitteilung. Ehrenzeller tritt die Nachfolge des amtierenden Rektors Thomas Bieger am 1. Februar 2020 an.

Oliver Kerrison
Drucken
Vor dem Wechsel an die HSG massgeblich an der neuen Bundesverfassung beteiligt: Bernhard Ehrenzeller war von 1991 bis 1997 als persönlicher Mitarbeiter von CVP-Bundesrat Arnold Koller tätig.

Vor dem Wechsel an die HSG massgeblich an der neuen Bundesverfassung beteiligt: Bernhard Ehrenzeller war von 1991 bis 1997 als persönlicher Mitarbeiter von CVP-Bundesrat Arnold Koller tätig.

Die Regierung des Kantons St.Gallen hat die Wahl von Bernhard Ehrenzeller als künftiger Rektor der Universität St.Gallen genehmigt. Im vergangenen Dezember wurde der 65-jährige Staatsrechtsprofessor von der Findungskommission und vom Senat zur Wahl vorgeschlagen.

Der neu gewählte Rektor sei bestens für diese Aufgabe vorbereitet, so die Staatskanzlei und die Universität St.Gallen in einer gemeinsamen Mitteilung. Ehrenzeller ist an der HSG kein Unbekannter: Der Wahl-St.Galler hatte von 2003 bis 2011 bereits als Prorektor geamtet und bringe neben Lehr- und Forschungserfahrung auch ein grosses Beziehungsnetz im kantonalen und eidgenössischen Umfeld mit. So sei Ehrenzeller unter anderem massgeblich an der Ausarbeitung des Hochschulförderungsgesetzes des Bundes beteiligt gewesen.

Ehrenzellers Abschied steht bereits fest

Bernhard Ehrenzeller erwarb 1977 das Lizentiat an der Universität Fribourg. Im Jahr 1984 promovierte er an der Universität Basel, wo er 1993 ebenfalls habilitierte. 1997 wurde Ehrenzeller an der Universität St. Gallen zum Professor für Öffentliches Recht und ein Jahr später zum Direktor des Instituts für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis gewählt.

Im Vorfeld der Wahl wurde das Universitätsgesetz so verändert, dass auch Kandidierende kurz vor der Emeritierung gewählt werden können, heisst es im Communiqué. Dadurch wurde möglich, dass ein Rektor auch nach dem vollendeten 65. Lebensjahr gewählt oder wiedergewählt werden kann. Die Amtsdauer endet spätestens mit dem Ende des Semesters nach der Vollendung des 70. Lebensjahres. Ehrenzeller wird demnach 2023 wieder abtreten müssen.

Bis zu seinem Antritt am 1. Februar 2020 wird sein Vorgänger Thomas Bieger als Rektor amten. Bieger, der als ordentlicher Professor für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Tourismus lehrt, leitet die HSG seit 2011.