Neuer Hauptmann für Gonten

Drucken
Teilen

BezirksgemeindenEine Woche nach der Landsgemeinde haben sich die Bürgerinnen und Bürger von fünf der sechs Innerrhoder Bezirke gestern zu den Bezirksgemeinden getroffen. Oberegg wird am 21. Mai an der Urne abstimmen. In Gonten musste der regierende Hauptmann Ruedi Eberle ersetzt werden. Wie erwartet stellte sich Walter Wetter zur Wahl und schaffte diese denn auch einstimmig. Wetter ist 63 Jahre alt und gehört im Gegensatz zum Abtretenden keiner politischen Partei an, sondern ist ein Vertreter des Bauernstandes. 16 Jahre lang sass er im Vorstand des Bauernverbandes Appenzell, fünf Jahre davon als Präsident.

Schlatt-Haslen kürzt den Beitrag an die Bezirksschützen. Fortan erhalten sie nur noch zehn Prozent ihrer ausgewiesenen Kosten. Ausserdem wurde dem Kauf der Bunkeranlage Kästlis zugestimmt. Sehr knapp mit 206 zu 186 Stimmen fiel im Bezirk Rüte die Zustimmung zu einem Fonds inklusive Reglement für aktive Bodenpolitik aus. Gegner befürchten, dass dem Bezirksrat damit eine zu hohe Finanzkompetenz zugesprochen wird. Zu den ruhigeren Bezirksgemeinden gehörten jene von Schwende und Appenzell. In Schwende gaben Parkplatz- und Abfallprobleme zu reden, Appenzell senkt den Steuerfuss um zwei auf 20 Prozent. (rf)