Neue Stadt am See

Die IG Stadt am See hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2017 Rorschach, Rorschacherberg und Goldach zu fusionieren. Dadurch entstünde nach St. Gallen, Rapperswil-Jona und Wil die viertgrösste Gemeinde des Kantons. Im April informiert die Interessengemeinschaft über das Vorgehen.

Drucken
Teilen

Die IG Stadt am See hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2017 Rorschach, Rorschacherberg und Goldach zu fusionieren. Dadurch entstünde nach St. Gallen, Rapperswil-Jona und Wil die viertgrösste Gemeinde des Kantons. Im April informiert die Interessengemeinschaft über das Vorgehen. Fusionsbemühungen sind in der Region nicht neu. Versuche, Rorschach und Rorschacherberg sowie Goldach und Untereggen zu vereinen, misslangen bislang. Diesmal kommt der Impuls nicht von den Behörden, sondern vom Volk. Mit der Vereinigung solle ein Subzentrum am See entstehen, sagt Stefan Schneider, Präsident der Interessengemeinschaft. (dsc)