«Netts», St. Gallen: Bratwurst und Rindsfilet

Es gibt Restaurants, in denen man ruhige Gespräche führen oder ein wenig vor sich hin sinnieren kann. Und natürlich das geniessen, was auf den Tisch kommt. Oft sind das kleine Restaurants auf dem Lande.

Rolf App
Drucken
Teilen
"Zu Tisch" Picto (Bild: Rolf App)

"Zu Tisch" Picto (Bild: Rolf App)

Es gibt Restaurants, in denen man ruhige Gespräche führen oder ein wenig vor sich hin sinnieren kann. Und natürlich das geniessen, was auf den Tisch kommt. Oft sind das kleine Restaurants auf dem Lande.

Der Hausherr ist sehr präsent

Und es gibt die andern, in denen es viel zu erleben und zu sehen gibt, in denen städtisches Leben pulsiert. Netts Schützengarten ist so ein Fall. Schon die Bar im Eingangsbereich signalisiert: Hier soll keine weihevolle Stille herrschen. Und auch der Hausherr Köbi Nett lässt sich gern in Gespräche verwickeln. Er begrüsst viele Gäste wie alte Bekannte, er geht an die Tische und erklärt die Speisekarte.

Auf dieser Karte finden sich einerseits Klassiker des Hauses – Entrecôte Café de Paris (45.–) etwa, die Kalbsfiletschnitzel an Limonensauce (49.–) und natürlich die St. Galler Kinderfestbratwurst von der Metzgerei Schmid gleich gegenüber (18.–) – , und auf der andern Seite Angebote wie die Maispoulardenbrust (34.–) oder der Lammrücken mit Kräuterkruste (43.–).

Das Degustationsmenu

Als wir uns vorab online informiert haben, sind wir noch unschlüssig gewesen, wie wir aus Vor- und Hauptspeisen einen unserer geliebten Mehrgänger zusammenstellen könnten. Doch die Sache klärt sich, als zur Menukarte noch ein Degustationsmenu präsentiert wird – zu drei (76.–), vier (86.–) oder fünf (102.–) Gängen, nach Wunsch auch mit Weinbegleitung. Man kann auch jeden Gang einzeln haben.

Wir allerdings entscheiden uns für das Ganze. Und werden nach dem «Gruss aus der Küche» mit der Entenleber-Variation mit eingelegtem Kürbis und Nüsslisalat beglückt. Eine Kürbis-Curry-Suppe mit Tandoori und Kalbsmilken setzt anschliessend kräftigere Akzente, bevor uns ein schönes Stück Wolfsbarsch mit Kräuterravioli auf Grillgemüse serviert wird.

Wunderbar zart

Den kulinarischen Höhepunkt erklimmen wir mit dem wunderbar zarten Rindsfilet an exzellentem Cognacschaum und dazu Trüffelstock und Schwarzwurzelgemüse. Das Dessert tauschen wir: Statt Schokoladen-Variation bestellen wir Netts Dessertteller mit gebrannter Crème, Schoggimousse, exotischem Früchtesorbet und kleineren, wohlschmeckenden Sachen. Zu alledem trinken wir zuerst den Netto Cuvée Blanc 2013 von Nüesch in Balgach (8.– pro Deziliter), dann den Blaufränkisch 2012 von Roland Moric vom Neusiedlersee (ein Viertelliter zu 20.–).

Unser Eindruck: Netts Schützengarten ist ein pulsierendes Lokal mit einer sehr guten Küche. Leider wurde das Essen rasch kühl.

Netts Schützengarten, St. Gallen St. Jakobstr. 35, 9004 St. Gallen, Tel. 071 242 66 77. www.netts.ch Öffnungszeiten: Sonntags geschlossen. Karte: Hauptgänge 18.– bis 49.–

Aktuelle Nachrichten