Nebs Ostschweiz reaktiviert

Drucken
Teilen

Europapolitik Gestern Abend wurde die Sektion Ostschweiz der Neuen Europäischen Bewegung Schweiz (Nebs) reaktiviert. Zwar wurde die Sektion nie offiziell aufgelöst, jedoch sei sie in den vergangenen zehn Jahren «eingeschlafen», wie es in einer Mitteilung heisst. Präsident von Nebs Ostschweiz wird der Kriessner Unternehmensberater Fredy Lüchinger. Der neue Sekretär heisst Thomas Humm.

Die Nebs versteht sich seit der Ablehnung des EWR-Beitritts 1992 als Gegenpol zur Aktion für eine unabhängige und neutrale Schweiz (Auns) und befürwortet den EU-Beitritt der Schweiz. Die gesellschaftliche, kulturelle und wirtschaftliche Vernetzung könne – gerade im Raum Schweiz-Deutschland-Österreich – noch stark verbessert werden, heisst es in der Mitteilung weiter. Deshalb sollen die Aktivitäten der Nebs nun wieder vermehrt in der Ostschweiz sichtbar gemacht werden. Die erste öffentliche Veranstaltung nach der Neugründung soll am 31. Oktober in St. Gallen stattfinden. (hrt)