NATUREIS: Seealpsee wird zum Mekka für Schlittschuhläufer

Erstmals seit dem Jahr 2006 ist auf dem Seealpsee das Schlittschuhlaufen möglich. Hunderte bestaunten bereits das Naturspektakel. Doch es ist Vorsicht geboten: Noch am Freitag ist ein Mädchen im Eis eingebrochen.

Lukas Pfiffner
Drucken
Teilen
Seltene Freuden am Seealpsee: Gestern Mittag zog es gut 200 Wanderer und Schlittschuhläufer auf den zugefrorenen See. (Bilder: Urs Bucher)

Seltene Freuden am Seealpsee: Gestern Mittag zog es gut 200 Wanderer und Schlittschuhläufer auf den zugefrorenen See. (Bilder: Urs Bucher)

«Alpine Begegnungszone»: Das Schild auf dem Weg von Wasserauen Richtung Seealpsee bekommt in diesen Tagen eine neue Bedeutung. Unten auf dem Parkplatz, wo normalerweise Wander- oder Skistöcke ausgeladen werden, werden jetzt Eishockeystöcke geschultert. Erstmals seit zehn Jahren ist der Seealpsee zugefroren und zieht viele Schlittschuhläufer an. Eine offizielle Freigabe durch die Behörden ist nicht erfolgt, obwohl die Eisdicke mehrheitlich über zehn Zentimeter beträgt. «Achtung: Das Betreten des Seealpsees erfolgt auf eigene Verantwortung und auf eigenes Risiko», warnt eine Tafel, die das Innerrhoder Bau- und Umweltdepartement beim am meisten benützten Zugang aufgestellt hat. Eine Frau erzählt, am Freitag sei ein Mädchen am Eisrand auf der anderen Seite «bis hierhin» eingebrochen; sie hält ihre Hand auf Bauchnabelhöhe. Doch Angst hat keiner. Mit Wander- oder Schlittschuhen, in Jeans- oder Skihose, alle wagen sich auf den zugefrorenen See.

Die Ostschweiz läuft Schlittschuh auf dem Seealpsee (Bild: Urs Bucher)
36 Bilder
Die Ostschweiz läuft Schlittschuh auf dem Seealpsee (Bild: Urs Bucher)
Die Ostschweiz läuft Schlittschuh auf dem Seealpsee (Bild: Urs Bucher)
Die Ostschweiz läuft Schlittschuh auf dem Seealpsee (Bild: Urs Bucher)
Die Ostschweiz läuft Schlittschuh auf dem Seealpsee (Bild: Urs Bucher)
Die Ostschweiz läuft Schlittschuh auf dem Seealpsee (Bild: Urs Bucher)
Die Ostschweiz läuft Schlittschuh auf dem Seealpsee (Bild: Urs Bucher)
Die Ostschweiz läuft Schlittschuh auf dem Seealpsee (Bild: Urs Bucher)
Die Ostschweiz läuft Schlittschuh auf dem Seealpsee (Bild: Urs Bucher)
Die Ostschweiz läuft Schlittschuh auf dem Seealpsee (Bild: Urs Bucher)
Die Ostschweiz läuft Schlittschuh auf dem Seealpsee (Bild: Urs Bucher)
Die Ostschweiz läuft Schlittschuh auf dem Seealpsee (Bild: Urs Bucher)
Die Ostschweiz läuft Schlittschuh auf dem Seealpsee (Bild: Urs Bucher)
Die Ostschweiz läuft Schlittschuh auf dem Seealpsee (Bild: Urs Bucher)
Die Ostschweiz läuft Schlittschuh auf dem Seealpsee (Bild: Urs Bucher)
Die Ostschweiz läuft Schlittschuh auf dem Seealpsee (Bild: Urs Bucher)
Die Ostschweiz läuft Schlittschuh auf dem Seealpsee (Bild: Urs Bucher)
Die Ostschweiz läuft Schlittschuh auf dem Seealpsee (Bild: Urs Bucher)
Die Ostschweiz läuft Schlittschuh auf dem Seealpsee (Bild: Urs Bucher)
Die Ostschweiz läuft Schlittschuh auf dem Seealpsee (Bild: Urs Bucher)
Die Ostschweiz läuft Schlittschuh auf dem Seealpsee (Bild: Urs Bucher)
Die Ostschweiz läuft Schlittschuh auf dem Seealpsee (Bild: Urs Bucher)
Die Ostschweiz läuft Schlittschuh auf dem Seealpsee (Bild: Urs Bucher)
Die Ostschweiz läuft Schlittschuh auf dem Seealpsee (Bild: Urs Bucher)
Die Ostschweiz läuft Schlittschuh auf dem Seealpsee (Bild: Urs Bucher)
Die Ostschweiz läuft Schlittschuh auf dem Seealpsee (Bild: Urs Bucher)
Die Ostschweiz läuft Schlittschuh auf dem Seealpsee (Bild: Urs Bucher)
Die Ostschweiz läuft Schlittschuh auf dem Seealpsee (Bild: Urs Bucher)
Die Ostschweiz läuft Schlittschuh auf dem Seealpsee (Bild: Urs Bucher)
Die Ostschweiz läuft Schlittschuh auf dem Seealpsee (Bild: Urs Bucher)
Die Ostschweiz läuft Schlittschuh auf dem Seealpsee (Bild: Urs Bucher)
Die Ostschweiz läuft Schlittschuh auf dem Seealpsee (Bild: Urs Bucher)
Die Ostschweiz läuft Schlittschuh auf dem Seealpsee (Bild: Urs Bucher)
Die Ostschweiz läuft Schlittschuh auf dem Seealpsee (Bild: Urs Bucher)
Die Ostschweiz läuft Schlittschuh auf dem Seealpsee (Bild: Urs Bucher)
Die Ostschweiz läuft Schlittschuh auf dem Seealpsee (Bild: Urs Bucher)

Die Ostschweiz läuft Schlittschuh auf dem Seealpsee (Bild: Urs Bucher)

Am Ufer sind Verpflegungsstände

Kinder werden gezogen und geschoben, Pucks gepasst, Grosseltern begleitet: Um die Mittagszeit hielten sich gestern schon rund 200 Personen am See und auf dem Eis auf. «Es zieht dann am Nachmittag sicher noch an», sagt die Frau, die Punsch zubereitet. Das Gasthaus Seealpsee ist geschlossen, doch im Freien sind Verpflegungsstände eingerichtet. Kalte und warme Getränke werden angeboten, auch Nussgipfel, Sandwiches und Würste.

Ein kleines Mädchen fährt eine grosse Acht. Immer wieder, unermüdlich. Die meisten anderen Besucher geniessen dagegen die Weite. «Endlich kann ich einmal lange geradeaus fahren», freut sich ein Mann. Gut beraten ist, wer der Kurven- und Bremstechnik trotzdem ausreichend Beachtung schenkt. Steine sind da und dort in die Eisfläche eingefroren.

An vielen Stellen ist das Eis luftblasenarm und durchsichtig, man kann bis zum dunklen Seegrund schauen. «Ich suche immer wieder das schwarze Eis, auch in Österreich, Slowenien, Deutschland», sagt Anton Novak. Er arbeitet bei der slowenischen Botschaft in Bern und hat auf der Fahrt Richtung heimatlichen Weihnachtsurlaub am Seealpsee einen Zwischenstop eingelegt. «Ich habe in der Zeitung gelesen, dass es hier oben Eis gibt. Es ist speziell, so zu fahren: Natur pur», freut sich der Slowene, bevor er auf den Schlittschuhen weitergleitet.