Nationalratswahlen: FDP St.Gallen schickt elf Kandidaten ins Rennen – einer sprang ab

Die Freisinnigen schicken vorerst nur elf Kandidatinnen und Kandidaten in den Nationalratswahlkampf, einer zog seine Kandidatur kurzzeitig zurück. Der zwölfte Listenplatz soll nun zu einem späteren Zeitpunkt durch die Parteileitung bestimmt werden.

Drucken
Teilen
Elf Kandidaten wollen für die FDP in den Nationalratswahlkampf gehen. (Bild: PD)

Elf Kandidaten wollen für die FDP in den Nationalratswahlkampf gehen. (Bild: PD)

(pd/ibi) Rund 150 Delegierte trafen sich am Donnerstag im BZB Buchs für die Nominationsversammlung der FDP St.Gallen. Aufgrund des kurzfristigen Rückzugs eines Kandidaten wurde einer der Listenplätze nicht besetzt. Dieser soll nun zu einem späteren Zeitpunkt durch die Parteileitung bestimmt werden, heisst es in einer Mitteilung vom Donnerstag. Die Delegierten wollen mit folgenden Kandidatinnen und Kandidaten die zwei bisherigen Sitze verteidigen und einen dritten Nationalratssitz anstreben:

  • Dobler, Marcel (bisher), Nationalrat, Unternehmer, Rapperswil-Jona
  • Bailer, Brigitte, Unternehmerin, Rapperswil-Jona
  • Britschgi, Stefan, Kantonsrat, Unternehmer, Diepoldsau
  • Frei, Raphael, Kantonsrat, Schulleiter, Rorschacherberg
  • Gabathuler, Mathias, lic. phil., Rektor, St.Gallen
  • Looser, Kilian, Kantonsrat, Gemeindepräsident, Nesslau
  • Markart-Kaufmann, Ingrid E., RA lic. iur. HSG, Geschäftsführerin, Oberuzwil
  • Shitsetsang, Jigme Norbu, Kantonsrat, Amtsleiter, Wil
  • Tinner, Beat, Kantonsrat, Fraktionspräsident, Gemeindepräsident, Wartau
  • Vincenz-Stauffacher, Susanne, RA lic. iur. HSG, Kantonsrätin, selbstständige Rechtsanwältin
  • Weigelt, Karin, Unternehmerin, Sargans

In der Mitteilung heisst es weiter, dass die Kandidierenden auf der Hauptliste durch die folgenden drei Listen sekundiert werden: Die Jungfreisinnigen, die Umweltfreisinnigen sowie die FDP Frauen treten ebenfalls mit eigenen Nationalratslisten an.