Nächtlicher Feuerwehreinsatz bei Brand in Nuur Moschee von Bonau-Wigoltingen

In der Nacht auf Montag ist in der Moschee in Bonau ein Brand ausgebrochen. Rund 100 Feuerwehrleute standen im Einsatz. Die Brandursache ist unklar.

Christa Kamm-Sager
Drucken
Teilen
(Bild: Beat Kälin/brk News)
5 Bilder
(Bild: Beat Kälin/brk News)
(Bild: Beat Kälin/brk News)
(Bild: Beat Kälin/brk News)
(Bild: Beat Kälin/brk News)

(Bild: Beat Kälin/brk News)

Kurz vor 2 Uhr in der Nacht meldete eine Nachbarin Rauchentwicklung beim Mehrzweckgebäude auf dem Gelände einer Moschee im Weiler Häusern bei Bonau, Gemeinde Wigoltingen. Die Feuerwehr Märstetten/Wigoltingen und die Stützpunktfeuerwehr Weinfelden rückten mit gegen 100 Mann zur Brandstelle an der Haslistrasse aus. "Um an die Glutnester zu gelangen, musste ein Teil des Daches entfernt werden", so Matthias Graf, Mediensprecher der Kantonspolizei Thurgau. Gegen 5 Uhr war der Feuerwehreinsatz beendet.

Personen seien zu keiner Zeit gefährdet gewesen. Der Schaden könne noch nicht beziffert werden, betrage aber mehrere 10'000 Franken. Ebenso sei noch nicht klar, weshalb der Brand in der Nuur Moschee ausgebrochen sei. Der Brandermittlungsdienst und der Kriminaltechnische Dienst seien vor Ort und ermittelten in alle Richtungen.

BONAU: Moschee baut Brücken

An die 35. Versammlung der Ahmadiyya kamen 700 Gäste. Es ist der schweizweit grösste, regelmässige Anlass für Muslime.

Gemeinde schenkt ein Apfelbäumchen

WIGOLTINGEN. Die Wigoltinger Gemeindepräsidentin Sonja Wiesmann pflanzt am Montag gemeinsam mit Walid Tariq Tarnutzer, dem Präsidenten der Ahmadiyya Muslim Jamaat (AMJ Schweiz), einen Apfelbaum. Das teilt der Imam der Nuur-Moschee in Häusern bei Wigoltingen, Nabeel Ahmed, mit.