Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

«Nackt hätte ich nicht posiert»

Die Ostschweizer Hobbymodels verraten, welche Reaktionen sie auf die sexy Aufnahmen erhalten haben.
Daniel Walt
Christian Kopp (SG). (Bilder: www.bauernkalender.ch)

Christian Kopp (SG). (Bilder: www.bauernkalender.ch)

«Was du kannst, das kann ich schon lange!» Das dachte sich die Herisauerin Janine Rüegg, nachdem sich ihr damaliger Freund für das Casting zum Bauernkalender 2017 angemeldet hatte. Rüegg tat es ihm gleich. Im Gegensatz zu ihm wurde sie schliesslich für das Shooting ausgewählt – und ist jetzt als eins von mehreren Hobbymodels aus der Ostschweiz im Girls-Bauernkalender vertreten. Dieser ist wie die Boys-Version seit kurzem auf der Internetseite www.bauernkalender.ch bestellbar.

Die 22jährige Janine Rüegg hat in einer Bauernküche für den Kalender posiert. «Das Shooting verlief etwas unorganisiert – es gab teils lange Wartezeiten», erklärt sie. Im ersten Outfit, das die Ausserrhoderin hätte tragen sollen, fühlte sie sich nicht wohl – «schliesslich setzte ich mich bei der Kleiderwahl aber durch». Mit dem Schlussresultat könne sie leben und habe dazu nur positive Reaktionen erhalten. Auch die Bewohner des Altersheims Pfand in Hundwil, wo sie als Fachfrau Gesundheit arbeitet, hätten Freude gehabt. Ungezählte Facebook-Freundschafts-Anfragen sind ebenfalls die Folge ihrer Teilnahme am Bauernkalender-Shooting. Mit ihrem Freund, einem Landwirt, ist Janine Rüegg nicht mehr zusammen – sie erinnert sich aber gerne an die Zeit, als sie auf dem Hof half und die Kühe mit Heu versorgte.

Mit Schafen statt Pferden

Aus dem Kanton Thurgau haben es zwei Hobbymodels in den Bauernkalender geschafft: Zora Lehmann – sie will sich nicht öffentlich zum Thema äussern – und Ramon Preite. Der 19-Jährige aus Sulgen steckt in einer Ausbildung als Pferdefachmann. «Ich habe seit meiner Kindheit gerne Pferde», sagt er. Preite wurde an einer Messe von den Bauernkalender-Machern auf eine Teilnahme am Casting angesprochen. Der Thurgauer sagte zu und schaffte den Sprung vor die Kamera. Ein paar wenige kritisierten seinen Entscheid, für den Bauernkalender zu posieren – «doch was andere sagen, interessiert mich nicht», hält er zu diesem Thema fest. Gerne hätte der Pferdenarr im Kalender mit seinen Lieblingstieren posiert – nun ist er mit Schafen abgebildet. Trotzdem kann er es sich vorstellen, wieder an einem Fotoshooting mitzumachen – «es war eine neue Erfahrung», sagt er.

Mit Treicheln ist Christian Kopp aus Rüthi im Bauernkalender abgebildet. «Das war mein Wunschsujet», erklärt der 21jährige ausgebildete Landwirt, der in seiner Freizeit auch jodelt. Mit dem Auftritt im Bauernkalender will er seinem Stolz über Schweizer Traditionen Ausdruck verleihen und die Landwirtschaft möglichst positiv repräsentieren.

«Nackt hätte ich nicht posiert. Aber so passt das für mich», sagt Kopp. Der Rheintaler jobbt derzeit auf dem Bau, morgens und abends hilft er auf dem elterlichen Bauernhof mit. Für ihn steht fest, dass er den Hof dereinst übernehmen möchte. Die passende Frau an seiner Seite hat er zwar noch nicht gefunden. «Ob eine Teilnahme bei <Bauer, ledig, sucht Frau?> meins wäre, weiss ich aber nicht», lacht Kopp.

Mit Cowboyhut und Hühnern

Auch der 31jährige Köbi Frei aus Waldstatt ist in einem landwirtschaftlichen Betrieb aufgewachsen. Er geht seinen Eltern nach wie vor zur Hand, obwohl er mittlerweile als Bauschreiner arbeitet. Unter seinen Brüdern ist er bereits der dritte, der es in den Bauernkalender geschafft hat. «Ich sagte zu meiner Freundin, ich müsse etwas trainieren, um vielleicht auch einmal dabei zu sein», blickt Frei zurück.

Die Partnerin meldete ihn prompt fürs Casting an. Im Shooting selbst posierte Frei dann mit seinem Cowboyhut. Und Hühnern. «Auf das Motiv hatte ich keinen Einfluss. Wenn ich andere Fotos sehe, bin ich mit meinem Sujet aber ganz zufrieden», lacht er. Und will seiner Freundin, den Eltern und seiner Gotte je ein Exemplar des Kalenders schenken.

Janine Rüegg (AR).

Janine Rüegg (AR).

Köbi Frei (AR).

Köbi Frei (AR).

Ramon Preite (TG).

Ramon Preite (TG).

Zora Lehmann (TG).

Zora Lehmann (TG).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.