Nach Unfall weitergefahren

Drucken
Teilen

Lommis Die Kantonspolizei Thurgau hat in der Nacht auf gestern einen alkoholisierten Autofahrer ermittelt, der in Lommis nach einem Selbstunfall weitergefahren ist. Der 80-Jährige war gegen 3 Uhr auf der Matzinger­strasse in Richtung Zentrum unterwegs und kollidierte auf Höhe des Schulhauses mit einer Verkehrsinsel. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr er nach Hause. Ein Anwohner hörte den Lärm und alarmierte die Kantonale Notrufzentrale.

Eine Patrouille der Kantonspolizei Thurgau entdeckte bei der Spurensicherung am Unfallort ein Kontrollschild. Die Polizisten ermittelten den Verursacher und konnten den 80-jährigen Italiener bei sich zu Hause antreffen. Der anschliessend durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,52 Promille. Beim Unfall wurde niemand verletzt. Gemäss Mitteilung entstand beim nächtlichen Unfall ein Sachschaden in der Höhe von mehreren tausend Franken. (pab)