Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Nach dreijähriger Schliessung: Das Hotel Walzenhausen öffnet im Oktober wieder seine Türen

Nun ist klar, wie es mit dem Hotel Walzenhausen weitergehen soll: Die Gebrüder Matthias und Nicolas Wirth, Inhaber einer Rheintaler Eventfirma, übernehmen den Betrieb per 1. Oktober. Ihr Konzept: eine Mischung aus Eventhotel und Bed and Breakfast.
Peter Eggenberger, Claudio Weder
Am 1. Oktober öffnet das Hotel Walzenhausen wieder seine Türen. (Bild: Benjamin Manser (9. September 2016))

Am 1. Oktober öffnet das Hotel Walzenhausen wieder seine Türen. (Bild: Benjamin Manser (9. September 2016))

Nach der Schliessung des Hotels Walzenhausen vor drei Jahren war lange ungewiss, wie es mit dem Traditionshaus weitergehen soll. Nun herrscht Klarheit: Die indischstämmige Eigentümerfamilie Kumar hat den einst namhaften Appenzeller Hotelbetrieb (siehe Infobox) an die Brüder Matthias und Nicolas Wirth verpachtet.

Die gebürtigen Hundwiler betreiben gemeinsam mit weiteren Familienmitgliedern die Eventfirma W-Cooperations in Kriessern. Die neuen Pächter wollen den Hotelbetrieb bereits am 1. Oktober wiederaufnehmen. «Wir haben schon zahlreiche Anfragen von Gästen erhalten, die während der Olma-Zeit bei uns übernachten wollen», sagt Matthias Wirth.

Mit den neuen Pächtern ändert sich auch das Konzept: Das «W-Eventhotel», wie das Hotel neu heissen wird, soll nicht nur Feriengästen und Geschäftsreisenden Unterkunft bieten, sondern auch Eventgäste ansprechen. «Die Lokalitäten wie der stilvolle Saal, die Sitzungs- und Restauranträume können für Hochzeiten, Seminare, Tagungen oder Familienfeste gemietet werden», so die Idee. Die Verpflegung wird dabei durch lokale Anbieter oder Cateringfirmen sichergestellt.

«Wir wollen kein Sternehotel sein»

Das «W-Eventhotel» soll vorläufig als Bed and Breakfast geführt werden. Dies hat mehrere Gründe. «Wir wollen die Startphase bewusst sanft angehen», sagt Matthias Wirth. Zudem sei es nicht beabsichtigt, ein Sternehotel zu werden. «Dafür müsste die Hotelinfrastruktur bestimmte Rahmenbedingungen erfüllen, was uns viel Geld kosten würde. Dieses müssten wir wiederum auf den Zimmerpreis aufrechnen.»

Mit der Wiedereröffnung des Hotels wollen die Gebrüder Wirth zum einen der Gemeinde einen Mehrwert bieten. «Wir wollen das Dorf beleben», sagt Matthias Wirth. Auch Synergien mit lokalen Geschäften, etwa Bäckereien und Restaurants, sollen genutzt werden. Die Wiedereröffnung sei zum anderen aber auch für die W-Cooperations von Bedeutung. Fast zwei Jahre lang war das Familienunternehmen, das in Eigenregie regelmässig verschiedene Events in diversen Hotels organisiert, auf der Suche nach eigenen Räumlichkeiten für ihre Events. Dass sie nun über das Hotel Walzenhausen «gestolpert» seien, sei ein Glücksfall.

Bis zur Eröffnung gibt es noch einiges zu tun. Derzeit sind verschiedenste Sanierungsarbeiten im Innen- sowie Aussenbereich im Gange. Mit dem Übernachtungsbetrieb startet am 1. Oktober auch die Vermietung der Räume. Bar und Café werden im November eröffnet. Zu jenem Zeitpunkt soll auch die offizielle Eröffnungsfeier erfolgen. Nur das Restaurant bleibt vorerst geschlossen.

Einst ein «Flaggschiff des Appenzeller Tourismus»

1870 wurde in Walzenhausen das Hotel Kurhaus-Bad erbaut. Nach dem Brand von 1895 erfolgte 1903 der Wiederaufbau. Nach den Kriegs- und Krisenjahren mit vielen Eigentümer- und Pächterwechseln erwarb in den 1950er-Jahren Just-Gründer Ulrich Jüstrich das Kurhaus, das ab den 1980er-Jahren einen grosszügigen Ausbau erlebte. In der Ära des Direktionsehepaars Arthur und Hélène Brunner-Savoy von 1980 bis 1996 verzeichneten Hotel und Restaurant eine eigentliche Blütezeit, und der Titel «Flaggschiff des Appenzeller Tourismus» hatte seine volle Berechtigung.

Nachdem verschiedene Faktoren wie die Abkehr vom konventionellen Kurbetrieb und verändertes Gästeverhalten zu einer deutlich schlechteren Auslastung geführt hatten, entschied sich die Firma Just für den Verkauf des mittlerweile in Hotel Walzenhausen umbenannten Betriebs. 2016 erfolgte die Schliessung. (pe)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.