In der Ostschweiz war die Tropennacht nirgends so heiss wie in Rorschach 

Die Temperaturen in der Nacht von Sonntag auf Montag sanken vielerorts nur knapp unter 25 Grad. Der Spitzenwert der Ostschweiz wurde in Rorschach gemessen. Auch der Montag wird heiss. Für den Abend sind Gewitter vorhergesagt. 

Linda Müntener
Drucken
Teilen

Die Hitzewelle erreichte am Sonntag in der Schweiz ihren Höhepunkt. 37 Grad wurden etwa in Sitten gemessen - erstmals seit 2005. Auch die Nacht blieb heiss. Durchlüften? Schwierig. 

Tropisch anmutende 24 Grad zeigte das Thermometer etwa in Rorschach an. Damit ist die Hafenstadt auf Platz 1 der Liste jener Orte in der Ostschweiz mit den höchsten Frühtemperaturen. Folgende Werte wurden am Montagmorgen gemessen:

Für App-Nutzer: Auf "dieses Element anzeigen" klicken: 

Die höchsten Frühtemperaturen in der Ostschweiz

Stand 1. Juli 2019, 8 Uhr
Flachlandstationen Tiefste Temperatur (in °C)
Rorschach (400 m ü.M., SG) 24
Sankt Gallen (779 m ü.M., SG) 23,1
Salen-Reutenen, Homburg TG (718 m ü.M., TG) 22,9
Oberneunforn (480 m ü.M., TG) 22,4
Rapperswil (415 m ü.M., SG) 22,2
Niederuzwil (515 m ü.M., SG) 22,1
Algetshausen (560 m ü.M., SG) 21,7
Bad Ragaz (496 m ü.M., SG) 21,6
Berg TG (540 m ü.M., TG) 21,3
Sommeri (465 m ü.M., TG) 21,3

Auf den Bergstationen zeigt sich ein ähnliches Bild. Der tiefste Wert auf der Station Chrüzegg/Atzmännig (1270 m ü.M.) betrug am Montagmorgen 20.6 Grad. 

Meteo Schweiz warnt vor Gewittern

Vorerst geht es heute heiss weiter. Sonne und Temperaturen von über 30 Grad sind vorhergesagt. Weil die Luftfeuchtigkeit steigt, wird es zudem schwül. Für all jene, die in der Nacht auf Montag nicht schlafen konnten, kommt jetzt die gute Nachricht. Gegen Abend sollen Quellwolken hinzukommen, die Abkühlung versprechen. Im Flachland erwartet man heftige Gewitter.

Meteo Schweiz hat dafür eine Wetterwarnung der Stufe 3 (erhebliche Gefahr) herausgegeben. Wo und wann sich am Montag Gewitter entladen, ist gemäss Angaben von Meteo Schweiz schwierig vorher zu sagen. Jedenfalls bestehe Potenzial für kräftige Gewitter, örtlich auch mit Hagel und Sturmböen. Das soll Abkühlung für den Dienstag bringen. 13 bis 23 Grad Celsius sind für dann vorhergesagt, von 5 Uhr bis gegen Mittag ist zudem mit Regen zu rechnen.

Neuer Junirekord: Hitzewelle erreicht mit 37 Grad Höhepunkt

Die aktuelle Hitzewelle in der Schweiz hat am späten Sonntagnachmittag ihren Höhepunkt erreicht. In Sitten wurden 37,0 Grad gemessen, was einem neuen Junirekord entspricht. Damit stieg die Temperatur zum ersten Mal seit 2015 wieder auf 37 Grad oder mehr.