Nach Ausweichmanöver auf dem Dach gelandet

EGGERSRIET. Am Mittwochabend um 17.30 Uhr ist das Auto eines 32-Jährigen, nach einem Ausweichmanöver, auf dem Dach gelandet. Der Fahrer wurde dabei leicht verletzt. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden. Der gesamte Sachschaden beträgt mehrere 10'000 Franken.

Merken
Drucken
Teilen
Nach einem Ausweichmanöver landete das Auto auf dem Dach. (Bild: Kapo SG)

Nach einem Ausweichmanöver landete das Auto auf dem Dach. (Bild: Kapo SG)

Der 32-jährige Mann fuhr mit seinem Auto auf der St.Gallerstrasse in Richtung St.Gallen. Im Bereich einer leichten Kurve bei der Postautohaltestelle Oestran sah er ein Fahrzeug auf sich zu fahren und wich nach rechts aus. Gemäss Polizeimeldung geriet sein Auto in eine Schneemade, überquerte die Strasse, prallte gegen die Leitplanke und hob ab. Es kam ca. 20 Meter weiter unten auf der Wiese zum Stillstand.

Der 45-jährige Fahrer des entgegenkommenden Fahrzeugs hielt bei der Unfallstelle an. Er wollte einen Lieferwagen überholen, brach das Manöver aber ab, als er das Auto des 32-Jährigen sah. (kapo/chs)