Musik
Rock & Blues Nights in Gossau finden im Juli nicht statt: Organisatoren prüfen aber eine Durchführung im September – den Ausschlag geben die Coronamassnahmen

Am 9. und 10. Juli hätten auf dem Marktplatz in Gossau die 19. Rock & Blues Nights stattfinden sollen. Die Organisatoren warteten lange mit einer Absage: Am Freitag haben sie aber den Stecker gezogen. Die aktuellen Coronabestimmungen lassen das beliebte Festival nicht zu.

Daniel Wirth
Drucken
T. Rex begeisterten 2019 an den Rock & Blues Nights in Gossau.

T. Rex begeisterten 2019 an den Rock & Blues Nights in Gossau.

Urs Bucher

Die Rock & Blues Nights in Gossau lockten in den vergangenen Jahren jeweils 5000 bis 8000 Besucher an. Eine genaue Angabe ist gemäss Ralf Huber, dem Präsidenten des Organisationskomitees, nicht möglich, weil kein Eintritt mehr erhoben wird. Die Fluktuation auf dem Marktplatz im Zentrum der Stadt sei jeweils gross, sagt Huber. Auf jeden Fall: Die vom Bundesrat beschlossenen Massnahmen, die ab Juni gelten, liessen die Rock & Blues Nights in ihrer ursprünglichen Form nicht zu, sagt Ralf Huber.

Ralf Huber. Er ist für die Durchführung der Rock & Blues Nights in Gossau verantwortlich. Auch beim Postplatz-Festival in Appenzell ist er im OK.

Ralf Huber. Er ist für die Durchführung der Rock & Blues Nights in Gossau verantwortlich. Auch beim Postplatz-Festival in Appenzell ist er im OK.

Mareycke Frehner

Man habe lange zugewartet mit einer Absage respektive mit einer Verschiebung. Für das Line-Up habe man in diesem Jahr ausschliesslich Schweizer Künstlerinnen und Künstler berücksichtigt im Wissen, dass Musikerinnen und Musiker aus den USA oder Grossbritannien gar nicht einfliegen könnten, sagt Huber. Die Verträge seien alle so ausgestaltet worden, dass eine Absage oder Verschiebung wegen der Coronapandemie in Betracht gezogen worden sei und nicht auf die Veranstalter zurückfallen und ein Loch in die Festivalkasse hätte reissen können.

Interpreten wollten Planungssicherheit

Jetzt seien aber Interpreten an das «Rock & Blues Nights»-Organisationskomitee herangetreten mit der Bitte um Gewissheit, ob das Festival auf dem Marktplatz in Gossau im Juli stattfinde oder nicht. Die Bands hätten andere Möglichkeiten für Auftritte angeboten bekommen, sagt Huber. «Darum mussten wir jetzt reagieren.» Die Absage für den Juli sei in Absprache mit der St.Galler Kantonalbank, der Patronatsgeberin, getroffen worden.

Die Rock & Blues Nights fanden letztmals im Sommer 2019 statt. Im vergangenen Jahr musste der Anlass wie fast alle anderen auch wegen der Covid-19-Pandemie abgesagt werden. Gemäss Huber ist aber durchaus möglich, dass das Festival später in diesem Jahr ausgetragen wird. Je nachdem, wie die Bewilligungsauflagen dann aussehen, sei eine Durchführung schon im September möglich, sagt OK-Chef Ralf Huber.

Aktuelle Nachrichten