Muolen
Bei Arbeitsunfall tödlich verletzt: 23-Jähriger von herabfallendem Holzelement erschlagen

Bei Arbeiten in einem zukünftigen Heuraum traf ein Holzelement einen jungen Schweizer so schwer, dass er noch vor Ort seinen Verletzungen erlag.

Merken
Drucken
Teilen
Das Holzelement fiel aus der Höhe auf eine bereits montierte Zwischenwand und anschliessend auf den 23-Jährigen.

Das Holzelement fiel aus der Höhe auf eine bereits montierte Zwischenwand und anschliessend auf den 23-Jährigen.

Bild: Kantonspolizei St.Gallen

(kapo/sae) Am Donnerstag ist es um kurz nach 17.30 Uhr in Muolen zu einem Arbeitsunfall gekommen. Ein 23-jähriger Mann wurde von einem herabfallenden Holzelement getroffen und so schwer verletzt, dass er vor Ort verstarb.

Durch einen Kran wurde das Holzelement auf einer Baustelle angehoben. Aus zurzeit unbekannten Gründen zerbrach der Holzbalken mit der angebrachten Befestigung und fiel auf eine bereits montierte Zwischenwand. Von der Zwischenwand prallte das Holzelement in den Innenbereich eines zukünftigen Heuraums und fiel auf den im Raum arbeitenden 23-jährigen Schweizer.

Trotz Aufgebot der Rettung und der REGA musste der Notarzt noch vor Ort den Tod des jungen Mannes feststellen. Die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen hat zur Klärung der Unfallursache die Fachdienste der Kantonspolizei St.Gallen sowie die SUVA beauftragt.