MÜLLHEIM: Nach Streifkollision in Zelle gelandet

Ein 27-jähriger Pole ist am Mittwochabend nach einer Streifkollision in Müllheim inhaftiert worden. Der Mann bestritt entgegen von Zeugenaussagen, am Steuer des Unfallwagens gesessen zu sein, und hatte zudem reichlich Alkohol intus.

Drucken
Teilen

MÜLLHEIM. Gemeldet wurde der Unfall auf der Hauptstrasse zwischen Müllheim und Hefenhausen von einem beteiligten 26-Jährigen. Er gab an, der andere Unfallbeteiligte verhalte sich unkooperativ und rieche nach Alkohol.

Ein Atemlufttest bestätigte den Verdacht des 26-Jährigen: Der Pole hatte einen Blutalkoholwert von 1,8 Promille, wie die Kantonspolizei Thurgau schreibt. Da der in der Region wohnhafte Mann ausserdem leugnete, den Wagen gelenkt zu haben, wurde er für weitere Abklärungen festgenommen und inhaftiert. (kapo/red.)