Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

MÜHLRÜTI: Frontal in Mauer geprallt

Am Freitagabend hat sich auf der Huftegg in Mühlrüti ein Selbstunfall ereignet. Grund für die Kollision war die nicht angepasste Geschwindigkeit. Es entstand ein hoher Sachschaden.
Der Sachschaden des Selbstunfalls liegt bei 20'500 Franken. (Bild: Kapo SG)

Der Sachschaden des Selbstunfalls liegt bei 20'500 Franken. (Bild: Kapo SG)

MÜHLRÜTI. Ein 22-Jähriger fuhr mit seinem Auto um 22 Uhr von Steg nach Mühlrüti. In einer Rechtskurve geriet er mit seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn, wie die Kantonspolizei St.Gallen mitteilt. Zuerst prallte das Auto mit der linken Seite in die Leitplanke und überquerte dann beide Fahrspuren. Schliesslich prallte das Auto des 22-Jährigen frontal in eine Böschungsmauer. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beträgt 20'500 Franken. (kapo/jor)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.