Mountainbiker stürzt Abhang hinunter und prallt in Baum

BAD RAGAZ. Am Samstag ist es kurz vor Mittag auf einem Waldweg nahe der Valenserstrasse zu einem Selbstunfall eines Mountainbikers gekommen. Dieser musste schwer verletzt mit der Rettungsflugwacht ins Spital eingeliefert werden.

Drucken
Teilen
Der Mountainbiker musste mit einer Seilwinde geborgen werden. (Bild: Kapo SG)

Der Mountainbiker musste mit einer Seilwinde geborgen werden. (Bild: Kapo SG)

Zwei Velofahrer waren von Valens Richtung Bad Ragaz unterwegs. Während der eine mit dem Rennrad auf der Bergstrasse fuhr, bog der 16-jährige Mountainbiker von der Valenserstrasse aus auf einen Wanderweg ab. Mit seinem Bike fuhr er dann auf dem Wanderweg talwärts. Beim Befahren dieses Weges kam er aufgrund einer Kollision mit einem Baumstrunk zu Fall, wie die St.Galler Kantonspolizei mitteilt. Er stürzte rund 15 Meter einen Abhang hinunter, wo er anschliessend in einen Baum prallte und verletzt liegen blieb.

Sein Kollege, welcher auf der Bergstrasse talwärts fuhr, hörte die Hilfeschreie und konnte sofort einen Notruf absetzen. Durch die Kantonale Notrufzentrale wurden der Rettungsdienst sowie die Rettungsflugwacht alarmiert. Da der verunfallte zu Fuss nicht geborgen werden konnte, musste er durch die Rettungsflugwacht mittels Winde geborgen und ausgeflogen werden.

Die Bergstrasse zwischen Bad Ragaz und Valens musste deshalb für rund eine halbe Stunde gesperrt werden. Der 16-jährige Mountainbiker wurde mit schweren Verletzungen ins Spital eingeliefert. (kapo/maw)