Mosten auf dem Bauernhof

ST.GALLEN. Viele Obstbauern nutzen die kalten Novembertage, um ihre letzten Äpfel zu vermosten. Einer von ihnen ist der Waldkircher Landwirt Willi Sager. Seine Siebbandpresse läuft derzeit auf Hochtouren.

Nina Rudnicki
Drucken
Landwirt Willi Sager kontrolliert die Äpfel in seiner Mostpresse. (Bild: Urs Jaudas)

Landwirt Willi Sager kontrolliert die Äpfel in seiner Mostpresse. (Bild: Urs Jaudas)

Willi Sagers Mostpresse ist begehrt. Viele der benachbarten Bauern bringen ihre Äpfel hierher. Sie alle schwören auf den eigenen Apfelsaft. Reifes Obst, sauber gewaschen und verschiedene Sorten zusammengemischt – das ist das Geheimrezept für einen guten Apfelsaft. «Aus welchen Sorten die Mischung aber genau besteht, dafür ist jeder Bauer selber verantwortlich», sagt Sager. Jeder hätte seine eigenen Vorlieben, der eine möge den Saft süsser, der andere saurer. Willi Sager ist denn auch nicht für die Apfelkombination zuständig, sondern dafür, dass die Äpfel reibungslos durch seine Presse laufen. Eine Siebbandpresse besitzt auch die Familie Stadelmann aus Tübach. Diese ist allerdings noch etwas grösser als diejenige von Willi Sager.

Mehr zum Thema in der gedruckten Ausgabe und im E-Paper vom 5. November.

Aktuelle Nachrichten