Montlingen: 24 gestohlene Velos an Grenze sichergestellt

Mitarbeitende der Eidgenössischen Zollverwaltung haben im St. Galler Rheintal die Ausfuhr von gestohlenen Fahrrädern verhindert. Dank ihrem Einsatz konnten 24 neuwertige Velos beschlagnahmt und anschliessend der Polizei übergeben werden.

Drucken
Teilen
Grenzwächter haben 24 neuwertige Velos sichergestellt. (Bild: Keystone/Christian Beutler)

Grenzwächter haben 24 neuwertige Velos sichergestellt. (Bild: Keystone/Christian Beutler)

(pd/bro) In der Nacht auf den 10. August 2018 haben Grenzwächter am Grenzübergang Montlingen im St.Galler Rheintal einen weissen Kastenwagen mit slowakischem Kennzeichen angehalten. Im Fahrzeug befanden sich 24 wertvolle Fahrräder. Der Fahrzeuglenker hat angegeben, die Velos rechtmässig im französischen Reims abgeholt zu haben. Dies teilte die eidgenössische Zollverwaltung in einer Medienmitteilung mit.

Velos für die serbischen Bekannten

Ein entsprechendes Speditionspapier stellte sich später allerdings als gefälscht heraus. Bei der Befragung habe der 43-jährige Autolenker angegeben, dass er die Velos im Auftrag von serbischen Bekannten in die Slowakei bringen sollte.

Der Mann sowie das Diebesgut wurden für weitere Abklärungen der Kantonspolizei St. Gallen übergeben. Untersuchungen der Staatsanwaltschaft Graubünden haben später ergeben, dass die Velos aus einem Laden in Seewis (GR) gestohlen worden waren.