Modeschätze unwahrscheinlich

Drucken
Teilen

Nutzung Hoffnung für ein «lebendiges Kornhaus» (wie einst eine Bürgerinitiative hiess) verspricht die 2012 lancierte Idee, die Modesammlung der Swiss Textile Collection samt Atelier für Studenten und Laufsteg am Bodensee unterzubringen. Nun geht es mit dem Umbau endlich vorwärts, doch ist das Projekt seit dem Austritt des St. Galler Textilunternehmers Max R. Hungerbühler aus dem Vereinsvorstand im Herbst 2016 unwahrscheinlich geworden. Zwar interessiert sich die Stadt offiziell weiterhin für die Sammlung, deren Infrastruktur allerdings privat zu finanzieren sei. Jedoch herrscht seit längerem Funkstille zwischen den Partnern, wie der Verein ausrichten lässt: «Wir gehen davon aus, dass Rorschach kein Interesse mehr daran hat, uns ins Kornhaus zurückzuholen.» In der alten Spinnerei Murg, wo die Sammlung seit der Bedrohung durch den Messingkäfer im Kornhaus untergebracht ist, habe man «einen optimalen Standort» und sei «wunderbar eingerichtet», heisst es. Andere Optionen im Kornhaus sind vage und nicht spruchreif – das altbekannte Lied. (mel)