Mode mit Unterhaltungswert

Viermal täglich findet an der Offa eine Modeschau statt. An Besuchern mangelt es dennoch nie.

Drucken
Teilen

Es ist 10.30 Uhr, und die Reihen vor dem Laufsteg in der Halle 2.1 füllen sich langsam. «Jetzt könnten sie aber langsam anfangen», klingt eine ungeduldige Stimme gegen elf Uhr. Kurz darauf erlischt das Licht.

Die Models gehen nicht einfach über den Laufsteg, sondern starten die Show mit einer Tanzeinlage, die sich an die nächste reiht. Sie tragen die Frühlings- und Sommerkleider der verschiedenen Hersteller – jedes einzelne Teil ist in den lokalen Geschäften erhältlich. Dazu zählen Jeans- und Streetwear, Frühlingskleider und Hosenanzüge, Smoking und Abendkleid sowie Sportbekleidung.

«Wenn ich an der Offa bin, besuche ich immer auch die Modeschau», sagt Susanne Loher aus Rorschach. Sie habe auch einige Stücke für sich entdeckt. «Ich bike, deshalb hat mich die Sportbekleidung besonders interessiert.» Die Show ist nahe bei den Leuten, die Mischung spricht das breite Publikum von Jugendlichen, Müttern und Rentnern an, die in den Reihen sitzen.

Dean Krst ist eines der vier männlichen Models. «Für die Tanzeinlagen braucht es Kondition», sagt er nach der Show. Der Österreicher ist bereits zum zweitenmal dabei. «Die Choreographien haben wir in nur zwei Tagen einstudiert.» (tva/rha)

Aktuelle Nachrichten