Mitwirkende für Glockenprojekt gesucht

ST. GALLEN. Das St. Galler Kirchenglockenkonzert «Zusammenklang» rückt näher: Am 21. August um 14.35 Uhr werden alle 118 Kirchglocken der Stadt St. Gallen so angeschlagen, dass ein musikalisches Werk zu hören ist.

Merken
Drucken
Teilen

ST. GALLEN. Das St. Galler Kirchenglockenkonzert «Zusammenklang» rückt näher: Am 21. August um 14.35 Uhr werden alle 118 Kirchglocken der Stadt St. Gallen so angeschlagen, dass ein musikalisches Werk zu hören ist. Die Projektverantwortlichen suchen nun Freiwillige, die in einem der 29 Glockentürme der Stadt die Glocken zum Erklingen bringen wollen.

Am Freitag, 17. Juni, um 19 Uhr findet eine Informationsveranstaltung in der Offenen Kirche St. Gallen (Böcklinstrasse 2, 9000 St. Gallen) statt. Dort wird den Freiwilligen das Projekt vorgestellt. Zudem erklären die Projektleiter die Steuerungssoftware, die beim «Zusammenklang» verwendet wird. Am Samstag, 25. Juni 2016 um 13 Uhr steht dann eine «Trockenübung» mit allen Beteiligten ebenfalls in der Offenen Kirche auf dem Programm.

Die Glocke kennenlernen

In der Woche vom 15. bis 20. August nimmt jeder Freiwillige einen Termin wahr, um «seine» Glocke kennenzulernen und die Reaktionszeit zu stoppen. Diese Termine werden mit jedem Freiwilligen persönlich abgemacht.

Am 21. August um 14.35 Uhr beginnt die Vorführung des «Zusammenklang». Die genaue Eintreffzeit für jede Glocke wird rechtzeitig mitgeteilt. Nach der Vorstellung sind die Freiwilligen zu einem Apéro eingeladen.

Smartphone und Gehörschutz

Als Voraussetzungen für die Teilnahme müssen die Freiwilligen folgendes mitbringen: eine gute Reaktionszeit, ein relativ schnelles, internetfähiges Smartphone (beispielsweise iPhone 5s, Samsung 4), Schwindelfreiheit und sicheren Tritt, Ohrenschutz, Zuverlässigkeit – und Freude am Projekt. Interessierte Personen können sich bis zum 15. Juni melden bei Karl Schimke (karl@zusammenklang.com). Weitere Informationen zum Projekt sind unter www.zusammenklang.com verfügbar. (red.)