Mit vielen Sternen gegen die Armut

ST. GALLEN. Mit der Aktion «Eine Million Sterne» bringt Caritas St. Gallen-Appenzell die Ostschweiz zum Leuchten. Am Samstag, 17. Dezember, ab 16 Uhr, werden in 28 Ostschweizer Gemeinden Dutzende von Kerzen leuchten. Die Aktion «Eine Million Sterne» steht laut Caritas St.

Merken
Drucken
Teilen

ST. GALLEN. Mit der Aktion «Eine Million Sterne» bringt Caritas St. Gallen-Appenzell die Ostschweiz zum Leuchten. Am Samstag, 17. Dezember, ab 16 Uhr, werden in 28 Ostschweizer Gemeinden Dutzende von Kerzen leuchten. Die Aktion «Eine Million Sterne» steht laut Caritas St. Gallen-Appenzell für Solidarität und Gemeinschaftssinn. Mit diesem Projekt wird ein Anlass geschaffen, der die Verbundenheit aller Menschen in der Schweiz und über die Grenzen hinaus erlebbar macht. Die Solidarität mit anderen Völkern und Kulturen werden sichtbar gemacht, gemeinsam wird gegen Armut gekämpft. «Eine Million Sterne» ist ein europaweites Projekt. Es wird in einem Dutzend Länder jährlich zur Weihnachtszeit durchgeführt. (red.)