Mit Pistole am Bahnhof

WEINFELDEN. Bei der Kantonalen Notrufzentrale Thurgau meldete sich am Donnerstag, kurz vor 17 Uhr, ein Passant, der am Bahnhof Weinfelden auf einen bewaffneten Mann aufmerksam geworden ist. Die Kantonspolizei rückte sofort aus und nahm den 40-Jährigen fest. Er trug eine Pistole auf sich.

Drucken
Teilen

WEINFELDEN. Bei der Kantonalen Notrufzentrale Thurgau meldete sich am Donnerstag, kurz vor 17 Uhr, ein Passant, der am Bahnhof Weinfelden auf einen bewaffneten Mann aufmerksam geworden ist. Die Kantonspolizei rückte sofort aus und nahm den 40-Jährigen fest. Er trug eine Pistole auf sich. Die polizeilichen Abklärungen ergaben, dass der Schweizer nicht über eine Waffentragbewilligung verfügt. Gegenüber den Polizisten gab der im Kanton Thurgau wohnhafte Mann an, dass er die Waffe zum Selbstschutz mitgeführt habe. Die Pistole wurde sichergestellt, der Mann verzeigt. (pag)