Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Mit Pfeil Schwan schwer verletzt: Thurgauer Polizei schnappt 25-jährigen Mann

Die Kantonspolizei Thurgau hat einen 25-jährigen Mann ermittelt, der vergangene Woche in Altnau einen Schwan mit einem Pfeil schwer verletzt hatte. Das Tier hatte daraufhin erschossen werden müssen.
Mit diesem Pfeil wurde das Tier verletzt. (Bild: Kapo TG)

Mit diesem Pfeil wurde das Tier verletzt. (Bild: Kapo TG)

(kapo/dwa) Nach dem Zeugenaufruf vom vergangenen Freitag meldeten sich mehrere Auskunftspersonen. Diese Hinweise und die Ermittlungen führten zu einem 25-jährigen Mann aus dem Kanton St.Gallen, wie die Thurgauer Kantonspolizei meldet.

Bei der Befragung durch die Staatsanwaltschaft Kreuzlingen gab der Mann zu, am Donnerstag, 24. Mai, mit Pfeil und Bogen im Uferbereich in Altnau geschossen zu haben. Ob er den Schwan absichtlich oder versehentlich getroffen hat, ist laut der Kantonspolizei Gegenstand weiterer Abklärungen.

Das Tier wurde durch den Pfeil so schwer verletzt, dass es noch vor Ort vom Jagdaufseher mit einem gezielten Schuss getötet werden musste.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.