Mit Hauswand kollidiert und geflüchtet

WIDNAU. Ein unbekannte Autofahrer ist in der Samstagnacht geflüchtet, nachdem er an der Bahnhofstrasse mit einer Hauswand kollidiert war.

Drucken
Teilen
Ein Hausbewohner bemerkte, dass ein Autofahrer in sein Haus gefahren war. (Bild: Kapo SG)

Ein Hausbewohner bemerkte, dass ein Autofahrer in sein Haus gefahren war. (Bild: Kapo SG)

Ein Anwohner meldete der Kantonalen Notrufzentrale kurz vor Mitternacht, dass ein unbekannter Automobilist gegen seine Hauswand gefahren sei. Der Wagen, mutmasslich ein "BMW", muss in Richtung Heerbrugg unterwegs gewesen sein. Aus unbekannten Gründen geriet das Fahrzeug auf der geraden Strecke über die Gegenfahrbahn und das linksseitige Trottoir hinaus, wie die St.Galler Kantonspolizei mitteilt. Der "BMW" prallte anschliessend gegen die Fassade der Liegenschaft Bahnhofstrasse Nr. 8. Nach dem Unfall fuhr der unbekannte Lenker weiter in Richtung Heerbrugg. Um den angerichteten Schaden kümmerte er sich nicht.
Beim Lenker dürfte es sich um eine männliche Person gehandelt haben. Er war mit einem Auto der Marke "BMW", älterer Baureihe unterwegs. Das Unfallfahrzeug dürfte an der linken Fahrzeugseite erheblich beschädigt sein. Hinweise nimmt der Polizeistützpunkt Thal unter 058-229-80-00 entgegen. (kapo/maw)