Mit gestohlenem Auto verunfallt

MÖRSCHWIL. Ein 25-jähriger Mann hat in der Freitagnacht auf einem Firmenareal ein Fahrzeug entwendet und später damit einen Unfall verursacht. Der Führerausweis war ihm schon früher abgenommen worden.

Drucken
Teilen

Der junge Mann hatte den kleinen Lieferwagen am späten Freitagabend gestohlen. Vorerst war er damit auf dem Firmengelände herumgekurvt. Dabei verursachte er mehrere Kollisionen mit deponiertem Material. Kurz vor 22 Uhr fuhr der 25-Jährige dann auf die Rorschacherstrasse und lenkte den Wagen in Richtung Tübach.

Zu diesem Zeitpunkt war auch ein 40-jähriger Automobilist korrekt in der Gegenrichtung unterwegs. Im Bereich Meggenhus geriet das Fahrzeug des 25-Jährigen in einer Linkskurve auf die Gegenfahrbahn. Als der 40-Jährige dies bemerkte, versuchte er zu bremsen und auszuweichen. Es kam dennoch zu einer seitlich-frontalen Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen. Weil der 25-Jährige nicht angegurtet war, verletzte er sich leicht. Der 40-jährige Automobilist blieb unverletzt.

Die ausgerückte Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen stellte beim 25-jährigen Unfallverursacher einen Atemalkoholwert von über 1,7 Promile fest. Der Führerausweis konnte ihm jedoch nicht abgenommen werden, da ihm dieser bereits zu einem früheren Zeitpunkt entzogen worden war. (kapo/dwa)

Aktuelle Nachrichten