Mit gestohlenem Auto ins Wiesbord gefahren

URNÄSCH. Um 3.30 Uhr in der Nacht auf Sonntag meldete sich ein 19-Jähriger bei der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden: Er hatte einen Verkehrsunfall verursacht. Aus Unaufmerksamkeit kollidierte er mit dem Wiesbord rechts der Fahrbahn.

Merken
Drucken
Teilen
Das gestohlene Unfallauto. (Bild: Kapo AR)

Das gestohlene Unfallauto. (Bild: Kapo AR)

URNÄSCH. Um 3.30 Uhr in der Nacht auf Sonntag meldete sich ein 19-Jähriger bei der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden: Er hatte einen Verkehrsunfall verursacht. Aus Unaufmerksamkeit kollidierte er mit dem Wiesbord rechts der Fahrbahn. Das Fahrzeug überschlug sich und kam schliesslich auf der Fahrbahn zum Stillstand – mit einem Schaden von mehreren tausend Franken.

Der Fahrer konnte das Fahrzeug verlassen und blieb unverletzt. Allerdings dürfte der Mann doch nicht ungeschoren davonkommen. Denn der 19jährige Lenker war während der Fahrt nicht nur angetrunken, er verfügte auch nicht über einen Führerausweis. Nicht einmal das Auto war seines: Er hatte den Personenwagen kurz zuvor entwendet, wie die Ausserrhoder Kantonspolizei mitteilt. (ken)