Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Mit diesen zwölf Köpfen wollen die St.Galler Grünliberalen zurück in den Nationalrat

Das Ziel der St. Galler Grünliberalen für die nationalen Wahlen im Herbst ist klar: Sie wollen den vor vier Jahren verlorenen Nationalratssitz zurückerobern. Und sie wollen mindestens einen Wähleranteil von sieben Prozent erreichen.
Regula Weik
Nadine Cloé Niederhauser, Präsidentin der kantonalen GLP und Nationalratskandidatin (Bild: PD)

Nadine Cloé Niederhauser, Präsidentin der kantonalen GLP und Nationalratskandidatin (Bild: PD)

Um ihr Wahlziel zu erreichen, setzen die Grünliberalen nicht zuletzt aufs Klima. Es brauche ein «ambitioniertes Inlandziel», so die Partei bei der Präsentation ihrer Nationalratsliste. Sie fordern denn auch einen «klimapolitischen Befreiungsschlag» beim CO2-Gesetz.

Städter und Männer überwiegen

Ihre Wahlziele wollen die Grünliberalen mit fünf Frauen und sieben Männer erreichen. Darunter finden sich prominente Quereinsteiger wie Pietro Vernazza, Chefarzt Infektiologie am Kantonsspital St. Gallen. Dass der renommierte Mediziner und international anerkannte HIV-Spezialist für die St. Galler Grünliberalen ins Rennen steigt, war bereits im Vorfeld durchgesickert (Ausgabe von gestern). Beim Blick auf die Liste fällt auf: Sie ist stark stadtlastig; zehn der zwölf Kandidierenden stammen aus der Stadt St.  Gallen.

Die Jungen Grünliberalen, die zur zweitstärksten Jungpartei im Kanton aufsteigen wollen, treten mit einer eigenen Liste an; sie haben ihre Kandidatinnen und Kandidaten bereits im März nominiert.

Die Hauptliste der Grünliberalen:

Thomas Brunner, 1960, Klimatologe, Stadtparlamentarier, Fraktionspräsident, St. Gallen.

Marisa Gut, 1984, Technikerin HF Polygrafie, Autorin, St. Gallen.

Daniel Hardegger, 1983, Historiker, Verhandlungs- und Netzwerkexperte, Engelburg.

Rahel Hautle-Angst, 1972, Ärztin für Medizinische Onkologie, St. Gallen.

Nadine Cloé Niederhauser, 1982, Ärztin für Augenheilkunde, Stadtparlamentarierin, Präsidentin kantonale GLP, St. Gallen.

Sabina Ruff, 1962, Gemeinde- und Stadtentwicklerin, St. Gallen.

Reto Schmid, 1978, Geschäftsführer Vereinigung für Umweltrecht, Vorstand WWF, St. Gallen.

Oliver Schmid-Schönbein, 1963, Unternehmensberater für Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement, St. Gallen.

Philipp Schönbächler, 1977, Informatik-Projektleiter, Vizepräsident kantonale GLP, St. Gallen.

Jörg Tanner, 1976, Gemeindepräsident, Kantonsrat, Sargans.

Pietro Vernazza, 1956, Chefarzt Klinik für Infektiologie/Spitalhygiene Kantonsspital, St. Gallen.

Jeannette Worden, 1981, Biomedizinische Analytikerin und Labormanagerin, St. Gallen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.