Mit dem Fussballteam zum Sieg

ST.GALLEN. Alessandra Fontanive heisst die neue Miss Ostschweiz, die am Samstagabend in St.Gallen aus neun Kandidatinnen gewählt wurde. Die neue schönste Ostschweizerin ist 19 Jahre alt, lebt in Rorschacherberg und möchte in ihrem Missen-Jahr einem Behindertenheim helfen.

Michael Hug
Drucken
Teilen
Krönung der 19-jährigen Miss Ostschweiz 2015, Alessandra Fontanive aus Rorschacherberg. (Bild: Benjamin Manser)

Krönung der 19-jährigen Miss Ostschweiz 2015, Alessandra Fontanive aus Rorschacherberg. (Bild: Benjamin Manser)

Sie lässt es auf sich zukommen, was jetzt geschieht, sagte Alessandra Fontanive nur wenige Minuten nach ihrem Sieg. «Sobald ich Zeite habe, werde ich meinem Chef eine SMS schicken und ihm sagen, dass ich am Montag nicht zur Arbeit komme!»

Noch überraschter und sehr stolz zeigte sich Sabrina Fontanive, die Mutter der neuen Miss Ostschweiz: «Megastolz! Als Alessandra unter die letzten sechs kam, habe ich begonnen, daran zu glauben, dass sie gewinnt.» Mit überschäumender Freude reagierte Fontanives Damen-Fussballmannschaft aus Rheineck: «Sie ist so eine gute Spielerin und so eine gute Kameradin, wir mögen es ihr alle sooooooo gönnen!»

Die Miss Ostschweiz und ihr Krönchen. (Bild: Benjamin Manser)
26 Bilder
Der entscheidende Moment: Die Miss Ostschweiz 2015 Alessandra Fontanive mit der dritt-platzierten Deijanira aus Wattwil, Sekunden nach der Resultatsverkündung. (Bild: Benjamin Manser)
Die Kandidatinnen auf dem Laufsteg. (Bild: Benjamin Manser)
Im Bild: Almedina aus St. Gallen. (Bild: Benjamin Manser)
Alina Binder (mitte) und Alessandra Fontanive (rechts). In diesen Outfits könnte man den Kandidatinnen und der Miss auf der Strasse begegnen. (Bild: Benjamin Manser)
Fussballkolleginnen von Alessandra Fontanive beobachten die Miss Ostschweiz-Wahl von der Tribüne aus. (Bild: Benjamin Manser)
Die Miss in Abendgarderobe. (Bild: Benjamin Manser)
Auf dem Laufsteg hat es kaum Platz für solch pompöse Kleider. (Bild: Benjamin Manser)
Im Bild: Deijanira. (Bild: Benjamin Manser)
Kandidatin Alina Binder in rot. (Bild: Benjamin Manser)
Die Jury Mitglieder Steven Epprecht, die abtretende Miss Ostschweiz Michelle Schmid, Paloma Würth und Rolf Dudli. (Bild: Benjamin Manser)
Blick in die Zuschauerreihen. (Bild: Benjamin Manser)
Bikini-Durchgang in Gold. (Bild: Benjamin Manser)
Bikini-Durchgang an der Finalnacht. (Bild: Benjamin Manser)
Die Wahl fand im Hotel Einstein in St. Gallen statt. (Bild: Benjamin Manser)
Alessandra Fontanive konnte es kaum glauben. (Bild: Benjamin Manse)
Die Krönung von Alessandra Fontanive... (Bild: Benjamin Manser)
...und die ersten Freudentränen. (Bild: Benjamin Manser)
Das ist die Miss Ostschweiz 2015. (Bild: Benjamin Manser)
Dann war Zeit für Gratulationen. (Bild: Benjamin Manser)
Der Gratulationskuss von Freund Adrian Zwick. (Bild: Benjamin Manser)
Alessandra Fontanive ist 19 Jahre jung. (Bild: Benjamin Manser)
Die Miss auf dem Thron. (Bild: Benjamin Manser)
Im Bild: Fussballclub-Kolleginnen fotografieren Alessandra Fontanive. (Bild: Benjamin Manser)
Lächeln für die Presse. (Bild: Benjamin Manser)
Enge Umarmungen von Freunden und Bekannten. (Bild: Benjamin Manser)

Die Miss Ostschweiz und ihr Krönchen. (Bild: Benjamin Manser)

Alessandra Fontanive ist 19 Jahre alt, lernt Kauffrau, lebt in Rorschacherberg und spielt leidenschaftlich gerne Fussball. In ihrem Jahr als Miss Ostschweiz möchte sie sich für ein Heim behinderter Kinder einsetzen. Neben der Wahl zur Miss Ostschweiz ergatterte Fontanive auch den Titel Miss Body 2015. Zur Miss Vize-Miss Ostschweiz wurde Federica Grisendi aus Neu St.Johann, Dritte wurde Deijanira Gambino aus Wattwil. Sabrina Erni aus Weinfelden sicherte sich den Titel Miss Friendship 2015. Für die Überraschung des Abends im Hotel Einstein sorgte der starke Auftritt der 21-jährigen Sängerin Xiomara Crystal, die in London lebt und in St.Gallen aufgewachsen ist.

Aktuelle Nachrichten