Mit 2,8 Promille auf Gleis gelandet

FRAUENFELD. Nach einem Selbstunfall ist gestern ein stark alkoholisierter Autofahrer auf dem Gleis der Frauenfeld-Wil-Bahn stehen geblieben. Der 49jährige Mann mit 2,8 Promille im Blut kam zuvor beim Abbiegen von der Fahrbahn ab. Laut Kantonspolizei entstand Sachschaden von rund tausend Franken.

Drucken
Teilen

FRAUENFELD. Nach einem Selbstunfall ist gestern ein stark alkoholisierter Autofahrer auf dem Gleis der Frauenfeld-Wil-Bahn stehen geblieben. Der 49jährige Mann mit 2,8 Promille im Blut kam zuvor beim Abbiegen von der Fahrbahn ab. Laut Kantonspolizei entstand Sachschaden von rund tausend Franken. Nach dem Atemlufttest wurde der Führerschein eingezogen. (sso)