Mit 2,4 Promille am Steuer

ST.GALLEN. Kurz vor Mitternacht hat die St.Galler Stadtpolizei am Mittwoch einen Autofahrer kontrolliert. Wie sich herausstellte, war der 38-jährige Lenker unter Alkoholeinfluss unterwegs. Der Führerausweis wurde dem Mann auf der Stelle entzogen.

Drucken

Gegen 23.40 Uhr hat eine Patrouille der St.Galler Stadtpolizei am Mittwoch einen 38-jährigen Autofahrer auf der Zürcher Strasse angehalten. Der Mann war durch seine unsichere Fahrweise auf der Autobahn mehreren Personen aufgefallen.

Beim Versuch den Fahrer anzuhalten, reagierte dieser zuerst nicht. Erst als sich ein zweiter Streifenwagen vor das Fahrzeug setzte, hielt der 38-Jährige an. Da der Mann stark nach Alkohol roch, hat die Polizei einen Atmelufttest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 2,4 Promille. Auf Grund dessen wurde eine Blutprobe im Spital angeordnet.

Die Polizei hat dem Autofahrer wegen seines Vergehens den Führerschein auf der Stelle abgenommen. Der 38-Jährige wird zudem bei der St.Galler Staatsanwaltschaft angezeigt. (stapo/lex)

Aktuelle Nachrichten