Mit 2,2 Promille Zaun abgeräumt

BENKEN. Ein 38-Jähriger hat am Sonntagabend bei einem Selbstunfall mit seinem Auto einen Leitpfosten und 15 Zaunpfähle umgefahren - und danach Fahrerflucht begangen. Eine Polizeipatrouille hielt den Mann kurze Zeit später an.

Drucken
Teilen
Der demolierte Wagen des betrunkenen 38-Jährigen. (Bild: Kapo SG)

Der demolierte Wagen des betrunkenen 38-Jährigen. (Bild: Kapo SG)

Der Mann hatte Drogen und Alkohol intus, wie die Schnelltests ergaben. 2,2 Promille zeigte der Alkoholtest an, wie die St.Galler Kantonspolizei mitteilt.

Der 38-Jährige war auf der Giessenstrassen von Benken in Richtung Reicheburg unterwegs. Dabei kam er mit seinem Wagen von der Strasse ab und verursachte den Unfall. Der Mann hielt an, stieg aus, begutachtete den Schaden in Höhe von mehreren Tausend Franken - und fuhr davon. Gestoppt wurde er schliesslich von der Kantonspolizei Schwyz. Seinen Führerausweis ist er nun los. (kapo/sg)