Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Mit 110 km/h durch Rorschacherberg gebrettert: Polizei entzieht Raser das Billett

Der Kantonspolizei St.Gallen sind zwei Raser ins Netz gegangen. Ein 23-Jähriger wurde innerorts geblitzt, ein 20-Jähriger war auf der Autobahn deutlich zu schnell unterwegs.
Wer zu schnell fährt, den blitzt die Polizei – so geschehen dieses Wochenende. (Symbolbild: Ralph Ribi)

Wer zu schnell fährt, den blitzt die Polizei – so geschehen dieses Wochenende. (Symbolbild: Ralph Ribi)

(kapo/dwa) Am Samstagabend führte die Kantonspolizei St.Gallen in Rorschacherberg eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Dabei hielt sie einen 23-jährigen Bosnier an. Der Autofahrer war an der Seebleichestrasse mit 110 statt der erlaubten 50 km/h unterwegs gewesen. Der Raser musste seinen Führerausweis auf der Stelle abgeben, wie die Polizei in ihrer Mitteilung schreibt.

Auf der Autobahn A13 in Sevelen stoppte die Kantonspolizei zudem einen 20-Jährigen. Sein Wagen war mit einer Geschwindigkeit von 171 km/h gemessen worden. Auch er musste seinen Führerausweis auf der Stelle abgeben.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.