Mineralheilbad: Kritik von Kunden

ST. MARGRETHEN. Seit Dezember ist bekannt, dass das Mineralheilbad in St. Margrethen voraussichtlich Ende März aus finanziellen Gründen schliessen muss.

Merken
Drucken
Teilen

ST. MARGRETHEN. Seit Dezember ist bekannt, dass das Mineralheilbad in St. Margrethen voraussichtlich Ende März aus finanziellen Gründen schliessen muss. Während Inhaber und Verwaltungspräsident Jakob Bolt noch immer um die Zukunft seines Mineralheilbads kämpft und mit möglichen Investoren verhandelt, melden sich immer mehr unzufriedene Kunden. Denn entgegen der Ankündigung werden offensichtlich noch nicht aufgebrauchte Abonnement-Guthaben nicht zurückerstattet. Leider könne er heute nicht in Aussicht stellen, dass Restbeträge zurückerstattet werden, schreibt Bolt. «Ich werde mich aber für eine kundengerechte Lösung einsetzen.» (sta)