Milbenjagd für Mama

Scharfgezeichnet

Michael Genova
Drucken

Heute ist der Tag des schlechten Gewissens. Zunächst eine indiskrete Frage: Was haben Sie Ihrer Mutter zum Muttertag geschenkt? Blumen, vielleicht Pralinen, einen Wellness-Gutschein? Das sind alles schöne Geschenke, keine Frage. Nur zwei kleine Einwände. Erstens: Sie sollten auch während des Jahres häufiger Blumen sprechen lassen. Zweitens: Die wertvollsten Geschenke sind diejenigen, für die man ­schwitzen musste.

Schon morgen wird Ihre Mutter oder Ehefrau die Sisyphusarbeit nämlich wieder aufnehmen. Zum Beispiel beim Frühjahrsputz. Legen Sie also Hand an und klopfen Sie den geliebten Perserteppich, schamponieren Sie den Spannteppich. Reparieren Sie Brandlöcher und bekämpfen Sie Motten und Milben, Schmutz und Staub.

Denn Putzen kann äusserst befriedigend sein. Auf You- tube filmen sich Hunderte von Männern beim Schrubben von Teppichen. Und Hunderttausende Männer schauen sich diese Filmchen an. «Oddly satisfying» heisst das Genre: auf seltsame Art und Weise erfüllend. Sollten Sie den inneren Schweinehund trotzdem nicht bezwingen, dann holen Sie sich um Himmels willen Hilfe. Bei einem dieser Teppichhäuser, die diese Woche ihre Sonderangebote verschickt haben: «Jetzt Teppichwäsche, ab 11.90 CHF.»

Michael Genova

michael.genova@ostschweiz-am-sonntag.ch