Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

«Metropol»-Vandalen stellen sich der Polizei

Widnau Zwei unbekannte Männer haben Ende Mai im Hotel Metropol ein Kunstwerk des Ostschweizer Bildhauers Ernst Ghenzi zerstört. Nachdem ein Video der Tat auf Facebook veröffentlich wurde, stellten sich die Täter vor einer Woche der Polizei. Dies berichtete «FM1 Today» unter Berufung auf den Mediensprecher der Kantonspolizei St. Gallen, Florian Schneider. Es handle sich um zwei im Rheintal wohnhafte Männer. «Ob sich die Männer aufgrund des Videos gemeldet haben, wissen wir nicht», sagt Schneider gegenüber «FM1 Today». Er weise aber darauf hin, dass «wer unerlaubt Täterbilder im Netz veröffentlicht, in Gefahr gerät, wegen Persönlichkeitsverletzung angeklagt zu werden.» Die Suche nach Tätern sei Polizeiaufgabe. (jom)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.