Messerangriff: Opfer weiter in Lebensgefahr

Drucken
Teilen

St. Gallen Der 22-Jährige, der am Freitagabend an der St. Galler Marktgasse von einem 42-Jährigen mit einem Messer schwer verletzt worden war, schwebte auch gestern noch in Lebensgefahr. Wie die St. Galler Kantonspolizei mitteilt, war der junge Mann in der Nacht auf Samstag operiert worden. Die Staatsanwaltschaft hat eine erste Befragung des mutmasslichen Täters durchgeführt, deren Inhalt wird nicht veröffentlicht. Tatmotiv und -umstände seien nach wie vor unklar und Gegenstand der Ermittlungen. Ebenfalls nicht geklärt ist, ob sich die beiden in St. Gallen wohnhaften Männer kannten. Nach bisherigen Erkenntnissen stach der Beschuldigte in der Gartenwirtschaft des Starbucks unvermittelt und mehrmals auf das Opfer ein. (red)