Mehrmals überschlagen und aus dem Auto geschleudert

PFÄFERS. Einem 34jährigen Autofahrer ist am Samstag ein schmaler Feldweg zum Verhängnis geworden. Er geriet mit seinem Auto um etwa 16.25 Uhr über den Fahrbahnrand bei Ruhboden. Daraufhin stürzte das Auto ein sehr steiles Gelände hinunter und überschlug sich mehrmals.

Merken
Drucken
Teilen
In diesen Büschen kam das Unfallauto zum Stillstand. (Bild: Kapo SG)

In diesen Büschen kam das Unfallauto zum Stillstand. (Bild: Kapo SG)

PFÄFERS. Einem 34jährigen Autofahrer ist am Samstag ein schmaler Feldweg zum Verhängnis geworden. Er geriet mit seinem Auto um etwa 16.25 Uhr über den Fahrbahnrand bei Ruhboden. Daraufhin stürzte das Auto ein sehr steiles Gelände hinunter und überschlug sich mehrmals. Rund 350 Meter weiter unten wurde der Lenker aus dem Auto geschleudert. Das Unfallauto blieb gemäss der Kantonspolizei St. Gallen rund 200 Meter weiter unten in den Büschen hängen. Nachdem die Rettungskräfte den Verunfallten in der Wiese aufgefunden hatten, musste er mit der Rega ins Spital geflogen werden. Es wurde eine Blutprobe angeordnet. Das Auto konnte mit einem für Holzarbeiten ausgerüsteten Traktor aus dem Gelände geborgen werden. (sko)