Mehrere Unfälle führen zu Verkehrsbehinderungen

TUGGEN. Mehrere Fahrzeuge sind am Samstagnachmittag auf der A53 bei Tuggen verunfallt. Dabei wurde niemand verletzt. Es kam jedoch vorübergehend zu Behinderungen.

Drucken
Teilen

Um 16.15 Uhr war ein 64-jähriger Mann mit seinem Auto von Reichenburg kommend in Richtung Hinwil unterwegs. Im Buechbergtunnel geriet sein Wagen auf der glatten Fahrbahn ins Rutschen und prallte gegen die Tunnelwand, wie die St.Galler Kantonspolizei mitteilt.
In der Gegenrichtung kam es um 16.35 Uhr zu zwei weiteren Unfällen. Eine 37-jährige Frau war mit ihrem Wagen auf der vereisten Fahrbahn ebenfalls ins Schleudern geraten und gegen die Tunnelwand geprallt. Dem 48-jährigen Lenker eines nachfolgenden Autos gelang es gerade noch, vor dem verunfallten Fahrzeug der 37-Jährigen anzuhalten. In der Folge prallte jedoch ein 39-jähriger Automobilist mit seinem Wagen gegen das Heck des Autos des 48-Jährigen, wie es weiter heisst.
Gegen 16.50 Uhr verunfallte eine weitere Autofahrerin in diesem Bereich. Auch die 41-jährige Frau war auf Ihrer Fahrt in Richtung Reichenburg im Buechbergtunnel mit ihrem Wagen gegen die Tunnelwand geprallt.
An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren tausend Franken. Während den Bergungs- und Aufräumarbeiten kam es zu Verkehrsbehinderungen. (kapo/maw)